Ein Brückenuntersichtsgerät vom Typ MBI 140-1,4/S wurde Ende Juli 2017 nach Chile verschifft. Endbestimmungsort war die Región Metropolitana de Santiago, welche das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum von Chile darstellt. Dort fand Ende September auch die Inbetriebnahme und das Training statt, bei dem der MOOG Trainer in den Genuss der schönsten Kulissen kam.

Das Plattformgerät wurde auf ein SCANIA-Fahrgestell montiert und hat eine maximale horizontale Reichweite von 14,0 m unter der Brücke, die mit Hilfe der mitgelieferten Plattformverlängerung sogar auf 16,0 m erweitert werden kann. 

Für den Zugang zu Hohlkästen sorgen zwei ebenfalls mitgelieferte Gerüste, die in drei verschiedenen Varianten kombiniert und auf dem Grund- und/oder Teleskopsteg eingesetzt werden können. Die verschiedenen Gerüstvarianten erlauben die flexible Anpassung an die Gegebenheiten der Brückenunterseite und ermöglichen dort Arbeitshöhen von 4,0 m bzw. 5,0 m.

Die Maschine wurde zusätzlich mit einer Nachtbeleuchtung ausgestattet, die den sicheren Plattformzugang  in der Dunkelheit gewährleistet. Da viele Einsätze aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens nur nachts möglich sind, war diese Zusatzausrüstung für den Kunden sehr wichtig.

Aufgrund der häufig vorherrschenden Erdbeben ist eine regelmäßige Inspektion der Brückensubstanz in Chile unerlässlich.

Für flexible Anpassung an verschiedene Ausgangssituationen: MOOG Brückenuntersichtsgeräte!